Neuer Zaun für das Wassertretbecken

Eigentlich sollte nur ein Kaninchen-Abwehrzaun gebaut werden, doch einer mehr ging dann auch noch.

(dm) Die neue Pflegekraft des Apothekergartens hat ihn, seit sie dran ist, wieder wirklich gut in Schuss gebracht. Alles aufgeräumt, geschnitten und nachgepflanzt. Jedes Beet für sich eine Augenweide. Doch dann kamen sie, die “Triebtäter”: Cuniculus (das gemeine Kaninchen) – besonders gefährlich im Familienverband und natürlich immer dann, wenn keiner zur Verteidigung der kleinen (wohlschmeckenden) Sprösslinge gegenwärtig war. Das traurige Ergebnis der Überfälle: die Triebe waren weg und die Täter auch. Der Aggressor immer einen Schritt voraus, die Zeit zum Handeln war gekommen. (Ähnlichkeiten mit der großen Welt außerhalb des Apothekergartens sind rein zufällig und gewollt.)
Der Vorstand, verantwortlich für die Sicherheit der Sprösslinge im ApoGarten, riet sich davon ab, die Pflegekräfte zu autorisieren, die Eindringlinge mit (Waffen)Gewalt von ihrem schändlichen Tun abzuhalten und entschloss sich, auf einer niedrigeren Eskalationsstufe die Abwehr gegen die Eindringlinge zu organisieren:  ein Kaninchen-Abwehrzaun sollte gebaut werden.
Am letzten Februartag wurde dann wie beschlossen der gegen perfides Untergraben gesicherte Zaun gebaut. Im Anschluss wurde die Hoffnung geäußert, damit nun zukünftig einer weiteren Ausweitung der feindseligen Übergriffe in die vitale Zone des ApoGartens einen Riegel vorgeschoben zu haben. Bildmaterial zu Bau und Konstruktion des Zauns werden bewusst nicht veröffentlicht, um potentiellen Aggressoren keine Möglichkeiten zu geben, ggf. gezielt mögliche Schwachstellen auszunutzen.
Demgegenüber möchte der Vorstand über eine weitere Baumaßnahme am 28. Februar berichten, die parallel zur oben geschilderten ausgeführt wurde. Der seit Längerem nicht mehr wirklich stabile Jägerzaun um das Wassertretbecken wurde in einer spontanen Aktion mit freien Kräften des Vorstands abgebaut und unter Nutzung eines günstigen Angebots eines größeren Borkener Baumarkts durch eine neuen Zaun, optisch und sicherheitstechnisch verbessert, ersetzt.

Menü

Wenn Sie unsere Webseite nutzen, speichern wir Cookies auf Ihrem Rechner. Es sei denn, Sie haben Ihren Browser so eingestellt, dass er keine Cookies annimmt. Weitere Informationen hier:

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen