Das Bienenhaus

Der Heimatverein hat ein Bienenhaus gebaut.
Nach Genehmigung des Bauplans machte sich im Jahr 2016 das Team Tenbusch mit Richard Dillhage und, wenn mehr Hände benötigt wurden, mit Thomas Hollad und anderen Helfern aus dem Heimatverein an die Arbeit.
Es gab schon mal ein Haus für die Bienen, aber das genügte den Anforderungen nicht mehr und somit wurde beschlossen, am selben Ort ein neues mit gut erhaltenen Hölzern, Steinen und Ziegeln aus alten Gebäuden aufzubauen. So, wie es der Heimatverein bei seinen Bauvorhaben immer gehalten hat.
Raum entstand im neuen Haus für die Bienenstöcke und für Gerätschaften der Imkerei. Alles wurde so gebaut, dass Interessierte von außen allein oder im Rahmen einer Führung die Bienen in der emsigen Lebendigkeit ihres Bienenvolkes beobachten können, um deren Leistung beim Honigsammeln zu verstehen.
Am 16. März 2019 ist Thomas Hollad, in der Nachfolge von Imker Willy Schmitz, mit bis zu sechs eigenen Bienenvölkern dort eingezogen.
In den Archiven 2016 bis 2019 sind Berichte über die Bauphasen und Fotos eingestellt.

Menü

Wenn Sie unsere Webseite nutzen, speichern wir Cookies auf Ihrem Rechner. Es sei denn, Sie haben Ihren Browser so eingestellt, dass er keine Cookies annimmt. Weitere Informationen hier:

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen