Wintergang 2013 des Weseker Heimatvereins

Helfer und Unterstützer des Heimatvereins trafen sich am 26. Januar zum traditionellen Wintergang durchs Dorf.

Keinen Tag zu früh fand der Spaziergang im neuen Jahr statt.
Bereits am nächsten Tag wäre es nach Temperatursprung und bei böigem Regenwetter eher ein “Wassergang” geworden. So aber war die Luft spürbar deutlich im Frostbereich, Schnee lag noch reichlich und unterwegs kam sogar noch ein bisschen dazu – eben ein richtiger Wintergang am Jahresanfang.
Rund 30 Männer hatten sich dazu um 14 Uhr im Heimathaus eingefunden und machten sich dann nach kurzem “Vorglühen” auf die  Wintersocken.
Diesmal ging’s am Westrand des Dorfes entlang  zunächst zum Vereinsheim von “Adler Weseke” als erstem Zwischenstopp zum äußeren und inneren Aufwärmen.
Mit neuem Schwung ging’s danach weiter zur gemütlichen Grillhütte der Familie Graw, die diese freundlicherweise als zweite Raststätte zur Verfügung gestellt hatte.
Der große Grill wurde nur als wohltuender Wärmespender gebraucht, gegessen werden sollte schließlich wieder Ennings “Moos mit dicker Rippe und Mettenden” im Heimathaus.
Allerdings hatte der Hausherr dafür gesorgt, dass allerlei Knabbereien und Süßkram bereitstanden, die – nicht überraschend – dann auch rasch dezimiert wurden.  So wie auch der leckere Lagerkorn und Glühwein, den Jürgen Graw “im Angebot” hatte. Selbstredend konnten sich die  Wintergänger im Bedarfsfalle auch mit Gerstensaft und  Alkoholfreiem versorgen.
Ja, und anschließend wurde der  Abend dann am Ende nach verlustfreier Rückkehr ins  Heimathaus fröhlich fortgesetzt.
Essen und Ende gut – wie  immer! 

Menü