Endlich schönes Wetter für erste Arbeiten im Quellengrund

Nach nun bereits über eine Woche andauerndem guten Wetter mit viel Sonnenschein und aufkommendem Frühlingsahnen ist es fast vergessen, wie lange unsere „Quellengrundpflegekräfte“ in den Startlöchern standen, bis sie loslegen konnten.
Aber dann gings direkt ab ins Grüne:
Hedwig Schon und Bernhard Endejan haben wieder mal die Wege im Gelände gesäubert.
Berthold Picker hat hinter der kleinen Scheune gegenüber der Werkstatt neue Stauden gepflanzt.
Zusammen mit Thomas Hollad hat er danach die Obstbäume an der Bienenscheune fachgerecht beschnitten. Im Anschluss gab es dann noch einen Kurzlehrgang im Obstbaumschnitt für den Rest der Helfer.
August Schmidt, Michel Lagast und Walter Tenbusch haben ein Abflussrohr mit Drainage vom alten Holzbrunnen im Apothekergarten in den Graben zum Ententeich verlegt. Damit wurde sichergestellt, dass der Brunnen auf dem letztes Jahr angelegten Kiesbett wirklich trockenstehen kann. Überdies haben die drei dann mit einem motorgetriebenen Erdbohrer Löcher im Verlauf des Baumlehrpfads gebohrt, um fehlende Schilder des Lehrpfades zu vervollständigen.
Die Arbeit geht nicht aus. Es wird weiter berichtet.

Jahreshauptversammlung 2022
Werkstattgespräche 2021
Menü