Aktionstag 1. Mai im Quellengrund

Am Freitag im strömenden Regen angefangen mit der Aktionstaginfrastruktur, am Samstag schon regenfrei weitgehend alles fertig hergerichtet und dann am Sonntag die Gewissheit: Wir kriegen das richtige Wetter – die Besucher werden kommen.
Kein richtig warmer 1. Mai, aber doch schönes Ausflugswetter mit längerem Sonnenschein, kaum Wind – beste Bedingungen für Spaziergänge und Fahrradtouren.
Der Quellengrund war zwar nicht proppenvoll mit Gästen, aber durchgängig gut bis sehr gut besucht. Kaltgetränke wurden diesmal weniger nachgefragt und auch die Kuchentheke hatte am Schluss noch Reserven. Deftiges vom Grill und Reibeplätzchen gingen da schon deutlich besser und die selbstgebackenen Steinofenbrote wurden ausverkauft.
Die Alte Garde mit ihren Liedern und der Unterstützung durch die Pläsierigen Trecksäcke brachten wie immer beste 1. Mai-Stimmung unter die Leute. Und soviel mitgesungen und im Rhythmus mitgeschwungen wurde selten hier im Quellengrund: Südlohner-Temperament – eine echte Herausforderung für die Musikanten.
Der Geo-Präparator Herbert Voß und seine Mitstreiter konnten sich am Ende ihres zweiten Einsatzes beim Weseker Heimatverein zufrieden äußern und wollen nächstes Jahr auch dabei sein.
Wieder einmal ein schöner Aktionstag im Quellengrund. Sagen auch die im Heimatverein mitarbeitenden Flüchtlinge, die beim Auf- und Abbau beteiligt waren und als Besucher am Nachmittag live an der Brauchtumspflege teilhaben konnten.

Menü