Soweit musste es kommen: Jetzt kriegen wir von Böcker was auf's Dach!

Es wurde Zeit. Unser Heimathaus steht nun seit 43 Jahren als prominentestes Gebäude im Quellengrund. Vor drei Jahren haben wir ihm unten einen schönen neuen Parkett- und Fliesenboden „spendiert“. Für die  „1. Etage“ hat ein Weseker Zimmermann maßgenaue Aufbewahrungsschränke ge- und eingebaut.
Nur ganz oben das Dach, das war so geblieben wie 1978.
Man konnte schon sehen, wenn man etwas genauer hinguckte, dass ein paar Nägel hier und da und ein bisschen neue Farbe fürs Holz nicht mehr ausreichen würden.
Also machte sich der Vorstand die nötigen Gedanken, stellte bei den richtigen Stellen die erforderlichen Anträge und konnte nach Sicherstellung der Finanzierung den Auftrag an eine Weseker Dachdeckerfirma vergeben.
Seit dem 22. August wird am Dach gearbeitet. Wie meistens geht es samstags los, weil dann auch die berufstätigen Helfer mit Hand anlegen können.
Wenn die Amateure mit dem Dachabdecken fertig sind, fangen die Profis von Hubert Böcker an.
Wir haben zwei Galerien mit Fotos der Phase 1 (vorsichtig alte Pfannen und Dämmung runter, neue drauf) erstellt.
Nächsten Samstag, am 29. August wird wieder eingedeckt. Auch das halten wir mit Fotos fest.

Dachabdecken Galerie 1

Dachabdecken Galerie 2

In der Woche bis zum 28. August hatten die Profis von Hubert Böcker die Dachunterkonstruktion soweit vorbereitet, dass am 29. wie geplant das Dach wieder eingedeckt werden konnte.
Hubert Böcker hatte uns dazu Viktor Urich und Norbert Kretzschmar als Männer vom Fach zur Seite gestellt und so ging’s ab Samstag morgen dann flott von der Hand.
Unsere Männer haben die Dachpfannen angereicht und die Profis haben sie sauber eingesetzt. Nix kaputt gegangen, keine(r) runtergefallen. Sauber gelaufen.
Ergebnis: Der Mittelpunkt des Quellengrunds ist für die nächsten Jahrzehnte wieder dicht.
Danke an alle, die mitgeholfen haben.

Dachdecken Galerie 3

Jahreshauptversammlung 2021 des Weseker Heimatvereins
Nabil und Ibrahim
Menü