Alles klar für die Brotback-Saison 2022

Das (vorläufig) letzte Bauvorhaben im Mühlengelände steht kurz vor der Vollendung.
Eigentlich fehlt nur noch ein bisschen Holz außen an der Hütte zwischen Modell-Schoppe und Wirtschaftsschoppe.
Innen ist alles da, was man zur Herstellung von Brotteig braucht.
Die enge Zusammenarbeit von Heimatverein und Mühlenverein kommt nicht nur bei gemeinsamen Arbeitseinsätzen zum Tragen, sondern zukünftig immer auch dann, wenn in den Vereinen Brot oder ähnliches gebacken werden soll.
Was dem Heimatverein sein Backspieker, ist dem Mühlenverein seit 2 Jahren sein eigener Backofen neben der Mühle.
Was beiden Vereinen aber noch fehlte, war die Möglichkeit, den Teig selbst herzustellen. Also nicht nur backen, sondern auch mischen und kneten. Bisher hatte stets Bäcker Späker in bewährter Weise unterstützt.
Wir haben die Öfen, wir haben die Becker-Bäcker in beiden Vereinen, was liegt also näher als ein Joint Venture zur Teigherstellung.
Kurz gesagt, die Vorstände sorgten für die Finanzierung, die Bäcker-Fachleute besorgten die benötigten Geräte und dann wars am Wochenende vor dem ersten Aktionstag 1. Mai des Heimatvereins soweit: Das Gemeinschaftsunternehmen Teigherstellung konnte Generalprobe machen.
Voller Erfolg. Ein Brot so schön wie das andere.
Und wenn wir nicht von Corona aufgehalten werden, wird gebacken, so lange es (noch) Mehl gibt …

Aktionstag 1. Mai 2022
Abbruch Schoppe Schulze Beiering
Menü