[ultimate_heading main_heading=“Jahreshauptversammlung 2023″ heading_tag=“h4″ alignment=“left“ main_heading_font_size=“mobile_landscape:22px;mobile:20px;“][/ultimate_heading]

Nach seiner Begrüßung der Versammlungsteilnehmer hieß der Vorsitzende die Ortsvorsteherin Birgitta Niehoff-Elsing willkommen. In ihrem Grußwort hob diese die Bedeutung der Arbeit des Heimatvereins für die Dorfgemeinschaft hervor und verglich sie mit dem Einsatz der Menschen für das „Gold-Dorf“-Marbeck.
In der Schweigeminute beim Totengedenken wurde insbesondere an Hans Becker erinnert.
Danach folgten die Berichte des Vereinsvorstandes, der Vogelschutzgruppe, die Wahl des Vorsitzenden sowie ein Ausblick auf Vorhaben des Jahres und der Punkt Verschiedenes.
Berichte: Beim Rückblick auf das vergangene Jahr lobte der Vorsitzende Josef Becker besonders den Einsatz der vielen freiwilligen Helfer bei Pflege, Instandhaltung und Ausbau des Quellengrundgeländes.
Es wurde über die Renovierung der Werkstatt berichtet, die von Grund auf renoviert wurde. Die Werkbänke und Schränke wurden von Ewald Wendholt und Matthias Tüshaus gespendet.
Für die Reinigung des Tretbeckens wurde ein Dampfstrahler angeschafft, der von der Sparkassenstiftung finanziert worden ist.
Bei Schulze-Beiring wurde am 26.03.2022 eine alte Schoppe abgebaut, die jetzt für die weitere Verwendung eingelagert wurde.
Der Aktionstag am 1. Mai war bei gutem Wetter mit einem Erlös von ca. 2.300€ ein voller Erfolg.
Der Sommergrünschnitt ist Anfang Juli in einer gemeinsamen Aktion erledigt worden.
Das Projekt Streuobstwiese, ist zwischen August und Dezember 2022 gemeinsam mit einigen neuen Mitgliedern umgesetzt worden. Die Finanzierung des Projektes erfolgte über das LEADER-Förderprogramm. Der Vorsitzende hob die positive Außenwirkung des Projektes hervor.
Die Kunstausstellung im Oktober wurde vom Publikum sehr gut angenommen und war mit geschätzten 500 bis 600 Besuchern ein voller für die Künstler und den Heimatverein.
Der Heimatscheck für das Jahr 2022 wurde für die neue Beschilderung für den Apothekergarten und Quellengrundpark verwendet.

Dirk Schlattjan berichtete über die Arbeit der Vogelschutzgruppe, deren Jahresbericht wieder auf der Vereins-Homepage abrufbar ist.
Der Kassierer Manfred Benning berichtet über die Kassenlage und die einzelnen Ausgaben und Einnahmen des Heimatvereins.
Die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und schlugen die Entlastung des Vorstandes vor, die einstimmig erfolgte.
Der Vorsitzende erläuterte die enormen Preissteigerungen bei Materialund Energiekosten. Damit der Verein weiter finanziell solide aufgestellt ist, wurde der Versammlung vom Vorstand eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge von jährlich 10 auf 15€ vorgeschlagen.
Die Versammlung beschloss die Erhöhung auf 15 Euro einstimmig ohne Gegenstimme und Enthaltung.

Zur Wahl des 1. Vorsitzenden wurde Josef Becker vorgeschlagen und einstimmig mit einer Enthaltung wieder gewählt.
Zu den geplanten Aktivitäten zählen u. a. der Aktionstag am 1. Mai, die Umgestaltung des Ausstellungsraums für die 1-Zylinder-Dieselmotoren und des Lagers für Gerät der Gärtner-Gruppe. Der Kühlraum im Heimathaus wird neu gedämmt und mit einem modernen Gebläse ausgestattet, um den Energieverbrauch zu senken.
Der Vorsitzende berichtete über die laufenden Aktivitäten zur Digitalisierung des Archivs. Er bat darum, ortsgeschichtlich interessante Dokumente und Fotos dem Heimatverein für die Digitalisierung zur Verfügung zu stellen. Die Dokumente werden nach der Digitalisierung an den Eigentümer zurückgegeben.
Unter dem Punkt Verschiedenes wurde auf die Heimatlesung aus den Lebenserinnerungen der Tante von Ludger Wehning am 29. März hingewiesen.
Birgit Bölker und Ingrid Schmalör werden mit einem Blumenstrauß als Dank für die Unterstützung des Heimatvereins geehrt.
21:Uhr Ende der Versammlung.

Heimatlesung Ludger Wehning
Staketenzäune-Feuchtbiotope